Vom Holzimporteur zum internationalen Handelskonzern

Die Erfolgsgeschichte beginnt am 1. Oktober 1919, als Firmengründer F.J. Beerkens die auf den Import von Hartholz spezialisierte Handelsfirma „Fijnhouthandel Haarlem" gründet. Dank der exklusiven Importrechte für Cawitt-Triplex, womit die Flugzeuge der Marke Fokker gebaut werden, beginnt der Betrieb schnell zu wachsen.

Anfang der Siebzigerjahre richtet sich das Unternehmen vermehrt auf den aufstrebenden Do-It-Yourself-Markt. Die Firma versteht es, schnell auf die neuesten Trends zu reagieren, und legt damit den Grundstein für die heutige Fetim Group.

Heute bietet Fetim eine breitgefächerte Produktpalette in den Bereichen Regalsysteme, Sanitär, Fensterdekoration, Abluftsysteme und Haushaltszubehör, die nach den neuesten Trends und Technologien entworfen und aus den verschiedensten Materialien hergestellt werden.

Nach fast einem Jahrhundert hat sich die Fetim Group zu einem international tätigen Konzern entwickelt, der seine Produkte in über 40 Ländern weltweit vertreibt.

© Copyright Fetim Group | Downloads